Zeit zu verschwinden.

Es ist Zeit dass du verschwindest. Dich aus meinen Gedankengängen windest , einen Abgang machst und gehst und dann genau dort bleibst. Weg von mir, weg vom hier und nah am Abgrund wo sie alle zu Grunde gehen sollen, die die mir nicht mehr aus dem Kopf gehn.

Es ist Zeit dass du verschwindest. Aufhörst mein Vertrauen zu verschwenden und es zu verschenken und dir wieder Liebe nachzuschenken um dich damit zu betrinken. Lieber sollst du an meinen Tränen ertrinken, die deinem Namen erwähnen und schwinden, sobald du verschwunden bist.

Es ist Zeit dass du verschwindest. Dir einen Strick um den Hals bindest , der dich mit dem Tod verbindet und aus dem Leben verbannt. Und verbrannt werden deine Bilder, die eingebildet durch meinem Kopf stolzieren und durch dein gehn an Farbe verlieren. du hast verloren.

Es ist Zeit dass du verschwindest. Kein Halt mehr findest und nicht gefunden wirst wenn du fällst. Los, fall aus meinem Kopf und zerspring wie Glas auf Stein um wie ich allein zu sein und zu bleiben, am Abgrund wo sie alle stehn, die, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehn.

7.3.09 15:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen